Scenar Therapie2018-10-12T14:59:20+00:00

Die Scenar Therapie ist ein schmerzfreies Verfahren zur ganzheitlichen Behandlung von chronischen und akuten Krankheiten. Sie wirkt auf der Hautoberfläche und soll durch elektrische Impulse die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, einen energetischen Ausgleich erzeugen sowie Schmerzen lindern. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der Erkenntnisse aus der Akupunktur und Reflexzonentherapie.

Der Begriff Scenar bedeutet auf Deutsch etwa „selbst kontrollierte und angepasste Regulation des Energiehaushaltes und Nervensystems“.

Die Scenar Therapie kann bei Migräne, Phantomschmerzen, Entzündungen, Gelenkschmerzen, Schmerzen an Muskeln und Bändern, Multipler Sklerose, Durchblutungsstörungen, Verdauungsstörungen, Nierenentzündungen, Reizblasen, Asthma, Bronchitis, Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Narbenstörungen, Ekzemen, psychischen Beschwerden, Depressionen, Hyperaktivität, etc. helfen.

Das Scenar Gerät ist etwa so groß wie ein Handy und es stimuliert auf der Hautoberfläche alle Strukturen und die damit verbundenen Nerven, Blutgefäße, Lymphgefäße und Organe. Auf der Hautoberfläche sollen sich Wirkstoffe befinden, die der Körper braucht. Die Scenar Therapie soll die Aufnahme von Spurenelementen und Mineralstoffen aus der Hautoberfläche je nach dem Bedürfnis des Körpers anregen.

Eine Behandlung dauert etwa 10-30 Minuten und soll ein- bis zweimal pro Woche durchgeführt werden.

Die Scenar Therapie soll über drei verschiedene Mechanismen auf den Körper wirken:

  • Stimulierung der Nervenbahnen des Rückenmarks und Einwirkung auf die Gehirnrinde. Als Antwort sollen die Nervenbahnen Impulse aus dem Gehirn in den Körper übertragen und damit eine Reaktion des Organs bewirken, welches mit der behandelten Hautzone in Verbindung steht (zentraler Mechanismus).
  • Die Wirkung von Reiz und Reaktion soll direkt auf der Rückenmarksebene erfolgen, ohne mit dem Großhirn verschaltet zu werden (segmentaler Mechanismus). Der Spannungszustand der Muskeln soll beeinflusst werden. Dies wirkt sich auf Herz, Niere, Gebärmutter, Bronchien, Darm und andere Organe aus.
  • Es soll eine Membran-Resonanz erzielt werden. Es wird davon ausgegangen, dass jede Zelle des Körpers auf ihre eigene Weise schwingt und eine umfassende Resonanz entsteht. Das Scenar Gerät erzeugt eine eigene Resonanz und erreicht durch die Weiterleitung der Schwingungen durch die Membranen jeden Teil des Körpers (lokaler Mechanismus).