Eine große Schüssel mit heißem Wasser füllen, zwei Teebeutel Kamillentee und 2 EL Meersalz dazugeben.

Anschließen den Kopf mit einem Handtuch abgedeckt über die Schüssel halten und tief ein- und ausatmen.

Bei laufender oder verstopfter Nase, bewirkt Pfefferminzöl wahre Wunder: Einen Tropfen davon unter die Nase tupfen und einatmen.

Allerdings dies bitte nicht bei Säuglingen oder Kleinkindern anwenden.

Eine halbe Zitrone auspressen, Flüssigkeit in einen Eierbecher geben und 1 TL Salz hinzugeben. Den Eierbecher bis oben mit Wasser füllen und umrühren.

Die Flüssigkeit durch einen Strohhalm in die Nase ziehen und leicht über das Waschbecken gebeugt mit geöffnetem Mund die Flüssigkeit durch das andere Nasenloch wieder herausfließen lassen.

Kalt, warm, kalt, warm: gegen Schnupfen eine gute Hilfe.

Eine Wanne mit 18 Grad kaltem Wasser befüllen und die zweite Wanne mit 38 Grad warmen Wasser füllen.

Beginne mit der kalten Wanne und halte beide Füße 10 Sekunden hinein, dann ab in die warme Wanne für etwa 5 Minuten. Nun immer schön wechseln, mit der kalten Wanne abschließen.